Ganztagsgrundschule

Die Grundschule der Hermann-Kurz-Schule ist zweizügig. Es gibt insgesamt 11 Klassen, in denen bis zu 24 Kinder gemeinsam lernen. Seit dem Schuljahr 2009/2010 werden die Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend unterrichtet. Dies hat den Vorteil, dass Kinder je nach Leistungsentwicklung die Klasse 1 / 2 in ihrem individuellen Lerntempo in 1 bis 3 Jahren durchlaufen.
Besonderer Wert wird an der Hermann-Kurz-Schule auf Sprache, Bewegung und demokratisches Handeln gelegt.

Sprachförderung bedeutet zum einen Wortschatzerweiterung und Satzbildung, aber auch Lesen und Rechtschreiben. Alle Klassen arbeiten mit Methoden, die besonders lese- und rechtschreibschwache Kinder berücksichtigt und leistungsstarken Kindern ermöglicht in ihrem Tempo schneller voran zu schreiten. Für Kinder, die Deutsch als Fremdsprache lernen, haben wir zusätzlich das Konzept der teilintegrierten Vorbereitungsklasse. Dadurch können auch sie gezielt und individuell gefördert werden und sind in eine Klassengemeinschaft eingebunden.

Bewegung gehört zum erfolgreichen Lernen unbedingt dazu. Deshalb gibt es während des Unterrichts immer wieder kleine Bewegungspausen und eine lange Vesper- und Bewegungspause am Vormittag. Zum Konzept gehört Wandern bis zum Umfallen und die Klasse 2000, die Kinder die Wichtigkeit von gesunder Ernährung ebenso vermittelt, wie Bewegung und Achtsamkeit im Umgang mit seinem Körper.

Demokratisches Handeln ist ab dem ersten Schultag Schwerpunkt. Dazu gehören soziales Lernen, höflicher Umgang mit anderen Kindern und die konstruktive Auseinandersetzung mit Konflikten. Bereits im ersten Schuljahr wird der Klassenrat eingeführt, der Kinder befähigen soll, Probleme innerhalb der Klasse zu besprechen, gemeinsam Lösungen zu finden und auszuprobieren.

Ganztagesbetreuung

Die Hermann-Kurz-Schule hat im Grundschulbereich eine Ganztagesbetreuung, die es den Kindern ermöglicht, von 7.00 bis 17.00 Uhr an der Schule zu bleiben.
Als Ganztagesschule ist der Tagesablauf der Kinder rhythmisiert und umfasst neben dem Unterricht lernfördernde, interessenorientierte und persönlichkeitsstärkende Angebote als Pflicht- und Wahlangebote durch Lehrerinnen und Lehrer, aber auch durch außerschulische Partner.
An allen fünf Tagen gibt es ein Frühstücksangebot, ein warmes Mittagessen sowie Hausaufgabenhilfe und individuelle Stütz- und Förderangebote.